SGK-Neujahrsgruß 2022

Veröffentlicht am 25.01.2022 in Aktuelles

Liebe SGK-Mitglieder,
liebe Genossinnen und Genossen,
ein neues Jahr hat begonnen und ich möchte Euch auf diesem Wege alles Gute für 2022 wünschen. Bleibt gesund, optimistisch und aktiv – in Eurem kommunalen Amt und überall dort, wo Ihr Euch engagiert und einbringt.
Dass dieses Engagement zumindest zu Jahresbeginn weiterhin pandemiebedingt eingeschränkt bleibt, ha¬ben wir zu Beginn des letzten Jahres nicht gedacht. Oder zumindest gehofft, dass wir die Coronalage soweit im Griff haben würden, dass wir bereits mit dem Virus leben und weniger unter ihm leiden würden.
 

Ich bin jedoch optimistisch, dass es in den nächsten Monaten gelingen wird, die Abwehrkraft unserer Ge-sellschaft gegen das Coronavirus so zu stärken, dass auch die zunehmende Rückkehr zu einem Leben ohne größere Einschränkungen unser Gesundheitssystem nicht überlasten wird. Ich setze dabei auch auf unseren Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, der wie ich finde in seinem neuen Amt eine ausgesprochen gute Figur macht. Er packt die Dinge an, die bislang halbherzig erledigt wurden und bezieht klar Stellung zu offenen Fragen.
In der Hoffnung, dass wir zumindest ab dem zweiten Quartal unsere Arbeit in Präsenz wieder aufnehmen können, möchte ich Euch einen Ausblick auf das geben, was der SGK-Landesvorstand für 2022 geplant hat.
Unsere Online-Veranstaltungen, die demnächst wieder starten, wollen wir durch ein dezentrales Vor-Ort-Angebot ergänzen und unseren Mitglieder Einblicke in aktuelle kommunale Vorhaben und spannende Pro¬jekte geben, die vor Ort vorgestellt und besichtigt werden können. Mit diesem „Blick hinter die Kulissen“ könnt Ihr im Sinne eines Best-Practice-Angebots nicht nur etwas für Eure eigene kommunalpolitische Arbeit mitnehmen, sondern werdet auch exklusiv von jemandem, der direkt am Projekt beteiligt ist, informiert bzw. geführt.
Inhaltlich wollen wir die Diskussionen von unserer Landeskonferenz in Graben-Neudorf weiterführen und uns unter dem Oberbegriff „Kommunale Daseinsvorsorge von morgen“ mit Themen wie Gesundheit, Bil¬dung und Wohnen beschäftigen – gerne mit Eurer Beteiligung! Transformation und ihre Herausforderungen insbesondere für die kommunale Ebene wird ebenfalls ein zentrales Thema sein. Vor diesen Prozessen kann niemand mehr die Augen verschließen und wir müssen sie beherzt angehen, um uns Gestaltungskraft zu bewahren. Wir haben in unseren Reihen zahlreiche Expert:innen aus vielen Bereichen, wir wollen deren Ex-pertise für unsere inhaltliche Positionierung nutzen.
Und auch mit den Kommunalwahlen, die in Baden-Württemberg im Jahr 2024 stattfinden werden, wollen wir uns beschäftigen. Wer denkt, dies sei zu früh, der irrt. Um optimal vorbereitet zu sein, muss schon in diesem Jahr nach geeigneten Kandidierenden Ausschau gehalten oder inhaltlich vorgearbeitet werden. Da¬bei wollen wir Euch unterstützen. Als Auftakt planen wir gemeinsam mit dem SPD-Landesverband Baden-Württemberg einen großen kommunalpolitischen Kongress, auf den Ihr gespannt sein dürft!
Über all dies werden wir Euch regelmäßig per E-Mail informieren. Zusätzlich wird es ab diesem Jahr ein ei¬genes Magazin für die SGK Baden-Württemberg geben, das ein Redaktionsteam aus dem Landesvorstand gerade konzipiert. Die erste Ausgabe soll Ende März erscheinen, im Lauf des Jahres sollen drei weitere fol¬gen.
Ihr seht, wir haben uns viel vorgenommen und wollen auch neue Wege gehen. Ganz im Sinne von Henry Ford, von dem folgende Aussage überliefert ist: „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ In diesem Sinne: bleiben wir beherzt und aufgeschlossen!
Am 22. Januar fand digital die 18. Ordentl. Bundesdelegiertenversammlung der SGK statt. Dort wurden wichtige Beschlüsse bspw. zu Klimaschutz, zur Aufwertung der Innenstädte oder zur besseren Ausstattung der Kommunen im Katastrophenschutz. gefasst.
Die SGK Baden-Württemberg e.V. ist bei den Wahlen zum Bundesvorstand sehr erfolgreich gewesen: So ist unsere stellv. SGK-Landesvorsitzende, Tübingens Sozialbürgermeisterin Dr. Daniela Harsch, zu einer von fünf stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt wurden. Sie löst damit Annette Sawade ab, die dieses Amt seit 2003 innehatte. Aus baden-württembergischer Sicht komplettiert wurde der Bundesvorstand mit Anton Knapp, der als Beisitzer wiedergewählt wurde. Wir wünschen beiden viel Erfolg!

Herzliche Grüße

Thilo Rentschler
Vorsitzender SGK Baden-Württemberg e.V.

 

Hier gehts zum PDF

 

aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

26.11.2022, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr Sitzung des SGK-Landesvorstands

Alle Termine

Wir sind bei Facebook